Padre Dietmar Krämer, Iglesia Católica Bienvenidos en ESMORACA & Mojinete, Bolivia

Das war die Vispera zum Fest in Casa Grande zur Kapelleneinweihung

Das war die Vispera zum Fest in Casa Grande zur Kapelleneinweihung

Ein gemütliches Lagerfeuer vor der Kapelle wo sich das ganze Dorf trifft

Ein gemütliches Lagerfeuer vor der Kapelle wo sich das ganze Dorf trifft

Dann kommen die Costumbres

Dann kommen die Costumbres

Alte Bräuche haben sich in Bolivien am besten erhalten

Alte Bräuche haben sich in Bolivien am besten erhalten

da der größte Teil der Bevölkerung indigenen Ursprung ist

da der größte Teil der Bevölkerung indigenen Ursprung ist

Da muss natürlich jeder mal ran

Da muss natürlich jeder mal ran

Es sind Bräuche aus uralten Zeiten bevor die Europäer in Amerika ankamen

Es sind Bräuche aus uralten Zeiten bevor die Europäer in Amerika ankamen

Zur Feier gibt es dann Lama Fleisch was es nur sehr selten bei den Menschen hier auf dem Tisch ist

Zur Feier gibt es dann Lama Fleisch was es nur sehr selten bei den Menschen hier auf dem Tisch ist

Die Lamas leben hier drei Jahre draußen auf der Weide bevor sie geschlachtet werden, dagegen leben die Schweine in Europa in engen Boxen bevor sie nach 6 Monaten als Schnitzel auf den Teller kommen

Die Lamas leben hier drei Jahre draußen auf der Weide bevor sie geschlachtet werden, dagegen leben die Schweine in Europa in engen Boxen bevor sie nach 6 Monaten als Schnitzel auf den Teller kommen

Werbeanzeigen

Die Arbeit geht weiter

Im Comedor in Villazón Bolivien zum Mittagessen, es gab Manisuppe

Im Comedor in Villazón Bolivien zum Mittagessen, es gab Manisuppe

Diesmal durften wieder einmal Ministranten mit

Diesmal durften wieder einmal Ministranten mit

Einer bewacht dabei immer abwechselnd den Pfarrtoyo

Einer bewacht dabei immer abwechselnd den Pfarrtoyo

Arbeiten am Fundament der Sakristei

Arbeiten am Fundament der Sakristei

fertig gemalt jetzt wird umgeräumt

fertig gemalt jetzt wird umgeräumt

Nach dem ausgiebigen Fest zur Einweihung der Kapelle haben wir die Kalorien wieder abgearbeitet

Nach dem ausgiebigen Fest zur Einweihung der Kapelle haben wir die Kalorien wieder abgearbeitet

Unter Tags wir es jetzt wieder beträchtlich wärmer

Unter Tags wir es jetzt wieder beträchtlich wärmer

So können wir wieder ohne Probleme mit Beton arbeiten

So können wir wieder ohne Probleme mit Beton arbeiten

Auf dem Weg nach Casa Grande wieder unser Hobby den Reifenwechsel ausleben

Auf dem Weg nach Casa Grande wieder unser Hobby den Reifenwechsel ausleben

Festgottesdienst in Casa Grande

Festgottesdienst in Casa Grande

Nach etwas komplizierten Neubau ist die Kapelle nun doch fertiggestellt worden. In der Regenzeit sind meistens die Straßen komplett durch Bergstürze verschüttet und ein Durchkommen ist dann nicht möglich. In der Trockenzeit, Winter wird es dann sehr kalt was Arbeiten mit Beton unmöglich macht. Es gilt die vorhandene Zeit für das Bauen effizient nutzen

Nach etwas komplizierten Neubau ist die Kapelle nun doch fertiggestellt worden. In der Regenzeit sind meistens die Straßen komplett durch Bergstürze verschüttet und ein Durchkommen ist dann nicht möglich. In der Trockenzeit, Winter wird es dann sehr kalt was Arbeiten mit Beton unmöglich macht. Es gilt die vorhandene Zeit für das Bauen effizient nutzen

Es sind viel Gläubige gekommen, für ein Dorf wie Casa Grande ist es ein Fest wie es nicht oft vorkommt

Es sind viel Gläubige gekommen, für ein Dorf wie Casa Grande ist es ein Fest wie es nicht oft vorkommt

Die Kirchenmusik habe ich mitgebracht

Die Kirchenmusik habe ich mitgebracht

Der Altar wurde zur Feier des Tages festlich geschmückt

Der Altar wurde zur Feier des Tages festlich geschmückt

Auch für Ministranten ist es etwas was hier in den Bergen nicht oft vorkommt

Auch für Ministranten ist es etwas was hier in den Bergen nicht oft vorkommt

Hier in den Bergen Boliviens gehört zu jedem Fest eine Prozession

Hier in den Bergen Boliviens gehört zu jedem Fest eine Prozession

Dabei bekommen die Ortsheiligen Ausgang

Dabei bekommen die Ortsheiligen Ausgang

Links oben kann man noch den nicht ganz fertigen Kirchturm erkennen. Bis Oktober wird auch er fertig sein

Links oben kann man noch den nicht ganz fertigen Kirchturm erkennen. Bis Oktober wird auch er fertig sein

Am Schluss bekommen die Kleinen noch Schokolade aus Deutschland. Sie waren aber auch wirklich brav

Am Schluss bekommen die Kleinen noch Schokolade aus Deutschland. Sie waren aber auch wirklich brav

Na ja ganz zum Schluss gab es ein Festessen für die Arbeiter die an der Kapelle gearbeitet haben und mich.

Na ja ganz zum Schluss gab es ein Festessen für die Arbeiter die an der Kapelle gearbeitet haben und mich.

Eben von Casa Grande zurück. wir haben dort „Unsere Liebe Frau vom Berge Carmen“ gefeiert und die Kapelle drinnen eingeweiht. Der Turm ist noch nicht fertig da es für Betonarbeiten die letzten Wochen viel zu kalt waren. Ein herzliches Dankeschön gilt Adveniat die einen großen Teil der Kapelle finanziert hat. Dazu den vielen Freunden in aller Welt die Ihr Schärflein dazu beigetragen haben. Besonders will ich Heidi Beyer aus Adelaide Australien und Ihren Ehemann Johannes hervorheben, sie haben uns schon beim Neubau in Esmoraca, für den neuen Pfarrtoyo und jetzt auch für die Kapelle in Casa Grande unterstützt. Zudem haben Heidi und Johannes die Patenschaft für ein Kind hier in den Bergen Boliviens übernommen. Heidi ist leider im Juni nach langen Leiden verstorben. Wir haben Ihr ganz besonders gedacht.

Zuerst ging es mit dem Pfarrtoyo nach Villazón und dort gab es Mittagsessen

Zuerst ging es mit dem Pfarrtoyo nach Villazón und dort gab es Mittagsessen

Noch ist es nicht abhanden gekommen derweil wir beim Mittagessen in Villazón sitzen

Noch ist es nicht abhanden gekommen derweil wir beim Mittagessen in Villazón sitzen

Es gibt Pique Macho

Es gibt Pique Macho

Zuerst saßen beide Katecheten in Villazon fest da ein Taxistreik die Straße nach Tupiza blockierte. Sie haben dann Ihr Ziel doch noch erreicht.

Zuerst saßen beide Katecheten in Villazon fest da ein Taxistreik die Straße nach Tupiza blockierte. Sie haben dann Ihr Ziel doch noch erreicht.

Schlafsaal beim Katechetentreff in Tupiza

Schlafsaal beim Katechetentreff in Tupiza

Abendessen der Katecheten

Abendessen der Katecheten

Erst einmal einen Kaffee und Tee

Erst einmal einen Kaffee und Tee

Gemütlicher Gedankenaustausch im Grün des Gartens

Gemütlicher Gedankenaustausch im Grün des Gartens

Vortrag mit modernem Hilfsmittel wie bei auch bei Euch

Vortrag mit modernem Hilfsmittel wie bei auch bei Euch

Hier findet der Kathechetentreff statt. Kapelle von Palala

Hier findet der Kathechetentreff statt. Kapelle von Palala

Tupiza hat natürlich auch eine Menge Religionslehrer die jetzt in den Ferien in der Gemeinde mithelfen

Tupiza hat natürlich auch eine Menge Religionslehrer die jetzt in den Ferien in der Gemeinde mithelfen

Weiterbildung ist natürlich extrem wichtig

Weiterbildung ist natürlich extrem wichtig

Die letzten Vorbereitungen. Bis zum 16. Juli Nuestra Señora del Carmen soll die Kapelle in Casa Grande innen fertig sein. Danach Erstkommunion, Firmung etc. Der Turm dann bis etwa Oktober.

Die letzten Vorbereitungen. Bis zum 16. Juli Nuestra Señora del Carmen soll die Kapelle in Casa Grande innen fertig sein. Danach Erstkommunion, Firmung etc. Der Turm dann bis etwa Oktober.

Die Frau von Tunas unserem Künstler hilft bei den Feinarbeiten mit

Die Frau von Tunas unserem Künstler hilft bei den Feinarbeiten mit

Der Termin der Einweihung am 16. Juli Nuestra Señora del Carmen wird ohne Probleme zu halten sein. Keine Verschiebung wie in Berlin…. LOL

Der Termin der Einweihung am 16. Juli Nuestra Señora del Carmen wird ohne Probleme zu halten sein. Keine Verschiebung wie in Berlin…. LOL

Der Transport des Baumaterials für Casa Grande geht weiter

Der Transport des Baumaterials für Casa Grande geht weiter

Von Esmoraca nach Casa Grande mit einem anderen Laster

Von Esmoraca nach Casa Grande mit einem anderen Laster

Am Samstag hatte der andre Lastwagen Probleme mit der Antriebswelle und schaffte es gerade noch von Villazón nach Esmoraca

Am Samstag hatte der andre Lastwagen Probleme mit der Antriebswelle und schaffte es gerade noch von Villazón nach Esmoraca

Wir in der Pfarrei müssen entscheidungsfreudig sein, um am Ende der Welt überleben zu können

Wir in der Pfarrei müssen entscheidungsfreudig sein, um am Ende der Welt überleben zu können

Der Kasper der Pfarrei

Der Kasper der Pfarrei

Gracias San Francisco

Gracias San Francisco

Nach dem Frühstück heute Gottesdienst in Chuqui und am Nachmittag Casa Grande. Chuqui ist heute ein verlassenes Dorf.

Nach dem Frühstück heute Gottesdienst in Chuqui und am Nachmittag Casa Grande. Chuqui ist heute ein verlassenes Dorf.

Meine Kirchenmusiker bringe ich mit

Meine Kirchenmusiker bringe ich mit

Nachmittags ging es dann zum Gottesdienst halten nach Casa Grande. Dort sind meine Arbeiter noch mit der Fertigstellung der Kapelle beschäftigt. Die Familie Tunas, denen hat es dann gleich so gut in Casa Grande gefallen, dass sie beim Tunas geblieben sind.

Nachmittags ging es dann zum Gottesdienst halten nach Casa Grande. Dort sind meine Arbeiter noch mit der Fertigstellung der Kapelle beschäftigt. Die Familie Tunas, denen hat es dann gleich so gut in Casa Grande gefallen, dass sie beim Tunas geblieben sind.

Der Pfarrtoyo vor der neuen Kapelle in Casa Grande Bolivien

Der Pfarrtoyo vor der neuen Kapelle in Casa Grande Bolivien

Das ist überall auf unserem Planeten gleich ein junger Kerl ohne Motorrad taugt nichts.

Das ist überall auf unserem Planeten gleich ein junger Kerl ohne Motorrad taugt nichts.

die Jungs in Casa Grande beim Entspannen

die Jungs in Casa Grande beim Entspannen

%d Bloggern gefällt das: